Nach 9 Jahren: Radweg Berlin – Usedom endlich fertig!

Nach 9 Jahren: Radweg Berlin – Usedom endlich fertig!

Eine wirklich schöne und interessante mehrtägige Radlstrecke ist der Radweg Berlin-Usedom. Von der pulsierenden Hauptstadt führt er durch weite Wiesenlandschaften, kühle Wälder und historische Orte, vorbei an blau schimmernden Seen bis zum Oderhaff und der beliebten Ostsee-Ferieninsel. Eigentlich wurde der Radfernweg schon vor zehn Jahren eröffnet – nur ein kleines, exakt 2542 Meter langes Teilstück in der Uckermark hatte noch gefehlt. Hier hatte ein Schreiadlerpaar direkt an der geplanten Route zwischen Steinhöfel und Stegelitz seinen Horst. Naturschützer hatten sich bereits 2005 gegen den Ausbau des Radweges gestellt – es kam zu einer jahrelangen, nicht enden wollenden, leidigen Diskussion. Zwischenzeitlich war eine Alternativroute geplant worden, doch diese führte zu nahe an Schildkröten vorbei – ging also auch nicht!
Nun hatte man sich doch auf die ursprüngliche Trasse geeinigt. Allerdings wurde die Strecke nicht komplett asphaltiert, so wie es geplant war, sondern teilweise mit ungebundenen Sand, Natursteinpflaster und Verbundsteinen belegt. Landrat Dietmar Schulze (SPD) sprach von einem Kompromiss, den man so mit dem Naturschutz gefunden habe. Schulze hatte nun endlich am 12. September 2014 den letzten Streckenabschnitt des Radfernweges freigegeben. Herzlichen Glückwunsch!

Radfernweg Berlin – Usedom

Comments

comments

2 Kommentare

  • geschrieben 17. September 2014

    Kai Obertowski

    Sehr schöne Strecke (y)

  • geschrieben 17. September 2014

    Jens Friedrich

    9 Jahr? Berlin-Usedom? Also selbst mit nem Fahrrad find ich das irgendwie übertrieben…

Hinterlasse einen Kommentar